Die Gottesfrage im Zeitalter der KI und die Freiheit der Kinder Gottes

gott-die-religioese-frage-heute

Anlässlich des siebzigjährigen Bestehens der Wochenzeitschrift CHRIST IN DER GEGENWART hat deren Chefredakteur Johannes Röser im Herder-Verlag ein Buch mit dem Titel „Gott? Die religiöse Frage heute“ konzipiert, das am 20. August erscheinen wird. Darin ist auch von mir ein Beitrag zu KI und die Gottesfrage vorgesehen mit dem Titel „Wenn eine künstliche Superintelligenz alles besser weiß“. Ein Auszug daraus:

Was Theologen und Philosophen vormals einer Gottesidee zugedacht haben, nämlich Allwissenheit (omniscientia), Allmacht (omnipotentia), Allgegenwart (omnipraesentia) und Allgüte (summum bonum), scheint zukünftig als Künstliche Intelligenz Wirklichkeit zu werden. An die Stelle göttlicher Mitwirkung am menschlichen Handlungsgeschehen tritt die berechnende Mitwirkung des Computers: Die Algorithmen der computergestützten und internetverbundenen Künstlichen Intelligenz scheinen besser als wir selbst zu wissen, was für uns wirklich gut ist.

Hat die Zukunft der Künstlichen Intelligenz die Gottesidee gedanklich eingeholt, kann die metaphysische Gottesfrage nicht länger sinnhaft gestellt werden. Denkerisch ist die Gottesfrage nicht abzuhandeln. Für Christen will sie vielmehr liturgisch beantwortet sein: In der Gemeinschaft der Gläubigen wird der eine Gott namentlich angerufen, der an seinem Volk Israel zum Heil der Völker gehandelt und sich in seinem Sohn Jesus Christus heilsentscheidend offenbart hat. Nicht dem, was wir uns als Größtes auf uns selbst hin denken können, sondern wem wir uns „im Leben und im Sterben“ („Heidelberger Katechismus“) anvertrauen dürfen gilt der christliche Glaube.

In der Liturgie ist es um uns geschehen – das Geheimnis des Glaubens, das gemeinsam gesprochen wird: „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.“ So lassen sich die Gläubigen in das Paschamysterium Christi hineinnehmen als diejenigen, die das Evangelium mit seiner Verheißung als gerechtfertigte Sünder erhorchen und darin Christus gehorsam werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s