Klaus-Peter Hertzsch, Die Dächer: „Das Dach, das ich errichte, / steht unterm Himmelszelt, / und alle Weltgeschichte / im Licht von dessen Lichte, / der uns in Händen hält.“

Die Dächer

Die Dächer, die wir richten,
sie schützen Heim und Haus.
Und freundliche Geschichten
gehen von drinnen aus.

Die Häuser, die wir bauen,
sie haben ihre Zeit.
Wenn wir durchs Fenster schauen,
scheint uns die Zukunft weit.

Das Dach, das ich errichte,
steht unterm Himmelszelt,
und alle Weltgeschichte
im Licht von dessen Lichte,
der uns in Händen hält.

Zum Richtfest in Kittelsthal am 8. Oktober 1977. Für Friedhelm Kalkbrenner.

Quelle: Klaus-Peter Hertzsch, Vertraut den neuen Wegen, mit Fotografien von Jürgen Richter, Leipzig: Thomas Verlag, 1996, S. 16.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s