Neujahrsgebet der koptisch-orthodoxen Christen: „Herr, lass es ein gesegnetes Jahr werden. Ein Jahr, in dem wir dir wohlgefällig sein können. Ein Jahr, in dem dein Geist herrscht und in unserer Ar­beit mitwirkt. Nimm uns bei der Hand und leite unsere Gedanken vom Anfang des Jahres bis zu sei­nem Ende.“

Neujahrsgebet

Herr, lass es ein gesegnetes Jahr werden. Ein Jahr, in dem wir dir wohlgefällig sein können. Ein Jahr, in dem dein Geist herrscht und in unserer Ar­beit mitwirkt. Nimm uns bei der Hand und leite unsere Gedanken vom Anfang des Jahres bis zu sei­nem Ende. Lass dieses Jahr dein Jahr sein, damit wir dir Wohlge­fallen. Es ist ein neues Jahr, noch ohne Fehl und Tadel, verhilf uns dazu, dass wir es nicht mit Sünden und Unreinheiten beflecken.

Herr, sei bei uns bei all unserer Arbeit, die wir uns für dieses Jahr vorgenommen haben. Wir werden still sein, und du wirst alles tun. Lass uns Freude haben an deinen Taten und mit dem Evangelisten Johannes sagen: »Durch ihn wurde alles geschaffen; nichts ist ent­standen ohne ihn« (Johannes 1,3). O Herr, lass dieses Jahr ein glück­liches Jahr werden. Lass jedes Ge­sicht fröhlich sein und erfreue je­des Herz.

Lass deine Gnade in unseren Ver­suchungen zum Vorschein kom­men und hilf denen, die in Versu­chung geführt werden. Gib uns Frieden und innere Ruhe. Gib de­nen, die in Not sind, dessen sie bedürfen. Heile die Kranken und tröste die Betrübten. Wir bitten dich, unser Gott, nicht nur für uns selbst, sondern wir bitten dich für alle, denn sie sind dein. Du hast sie erschaffen, damit sie sich an dir erfreuen. Mache sie deshalb glücklich mit dir.

Wir bitten dich für die Kirche, für deine Mission, dass dein Wort jedes Herz erreichen möge. Wir bitten dich für unser Land, um Frieden in der Welt, dass dein Reich überall anbreche. Lass dieses Jahr ein fruchtbares Jahr sein, ein Jahr voller Güte. Jeder Tag und jede Stunde haben ihre Arbeit. Lass keinen nutzlosen Moment zu. Fül­le unser Leben mit Arbeit und Ei­fer. Segne unser fruchtbares und heiliges Bemühen. Lass die Ge­meinschaft des Heiligen Geistes bei all unserem Tun sein. Wir dan­ken dir, o Gott, denn du hast uns bis zu dieser Stunde behütet und hast uns dieses Jahr geschenkt. Wir haben Grund, dich zu preisen.

Papst Schenouda III. von Alexandrien (1923-2012), vormals Oberhaupt der Koptisch-Orthodoxen Kirche.

Hier das Gebet als pdf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s