„DU HERR, mein Gott“ – ein NAMENSgebet

jhwh_soderhamn
Tetragramm-Sonne in der Ulrika-Eleonore-Kirche in Söderhamn (Schweden)

DU HERR, mein Gott,
Hineni – hier bin ich,
DU kennst mich beim Namen.
DIR bin ich nicht egal,
wenn ich jetzt vor DIR mit meinem ganzen Leben stehe.

In Deinem Sohn Jesus Christus hast DU es bereits umarmt.
Und doch geschehen Dinge um mich herum,
die ich mit Deinem NAMEN nicht zusammenbringen kann –
Leid, Gewalt, Einsamkeit,
Verlorenheit, Trauer, Eitelkeit,
Schmerz und Tod.

Nimm an,
was meine Möglichkeiten und meinen Verstand übersteigt.
Wer kann retten, wenn nicht DU.
Sende Deinen Geist in dunkle Räume des Todes und der Sünde,
um Deines NAMENs willen.
Ja, Dein Reich komme.

Das bitte ich DICH
durch Jesus Christus, Deinen lieben Sohn,
der mit DIR und dem Heiligen Geist lebt und regiert,
von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s