Feneberg als Übersetzer des Neuen Testaments

Von Johann Michael Feneberg gibt es keine gedruckten Werke. Allerdings hat er sich mit der Übersetzung des Neuen Testaments (basierend auf der Vulgata) ins Deutsche einen bleibenden Verdienst geschaffen. Seine Übersetzung floss in die 1808 von Georg Michael Wittmann (1760-1833) herausgegebenen „Heilige Bücher des Neuen Testamentes unsers Herrn Jesus Christus“ ein, die allein bis 1823 23 Auflagen erlebten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s