Lobpreis der Alten Liturgie?

Tridentinische Messe

Eine profunde liturgiegeschichtliche Kritik der Tridentinischen Messe hat jüngst Arnold Angenendt, emeritierter Professor für Kirchengeschichte an der Universität Münster, in Stimmen der Zeit, Heft 10, Oktober 2010 verfasst. Der Text ist auch für evangelische Theologen lesenswert, problematisiert er doch den Meßopfergedanken.

1 Kommentar

  1. Außerordentlich interessanter Artikel! Da sieht man wieder: Die römisch-katholischen Theologieprofessoren sind alt-katholisch. Will sagen, die in diesem Artikel getroffenen Aussagen über Eucharistie und Amt decken sich vollkommen mit unseren Auffassungen als Alt-Katholiken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s